skip to content

Das Keyboard

Auch das Keyboard kann ab einem Alter von fünf Jahren erlernt werden.

Keyboards sind die modernen Nachfolger der E-Orgel, allerdings ohne Fuß-Basspedale. Die Tastatur ist leichter zu bedienen, was bei kleinen Händen ein Vorteil sein kann. Da die Keyboards keine gewichtete Tastatur haben, kann der erheblich geringere Kraftaufwand beim Wechsel vom oder zum Klavier etwas irritieren.

Allerdings besteht die Klangwelt des Keyboards aus anderen Schwerpunkten: Auf einem Keyboard sieht man verschiedene Bedienelemente, z.B. Drehknöpfe und Schieberegler. Damit lassen sich die einzelnen Funktionen bedienen. Es werden, im Gegensatz zum Klavier, die realen Instrumentenklänge (z.B. Violinen) elektronisch erzeugt und die Klänge mehrerer, traditioneller Instrumente vereinigt. Man kann sich von Schlagzeug- und Instrumentenklängen begleiten lassen oder sich während des Spielens aufnehmen und dies dann auch anhören. Zudem können Dateien mit Songs im MIDI- Format abgespielt und weitergegeben werden. Einige Keyboards haben ein Disketten-, CD-, oder Speicherkartenlaufwerk. Damit lassen sich zusätzliche Töne, Stile für die Begleitautomatik oder Songs im MIDI- Format in den internen Speicher laden. Die teureren Keyboards bieten mit einer Musikdatenbank die Möglichkeit, über USB einen Computer und ein weiteres Speichermedium (z.B. USB-Stick) anzuschließen.

Viele Keyboards haben eingebaute Lautsprecher. Dadurch ist keine Verstärkung durch zusätzliche Systeme notwendig. Allerdings verbessert sich der Klang des Keyboards mit Hilfe von Aktivboxen erheblich. Auf der Rückseite des Keyboards sind Steckbuchsen für den Stromanschluss, einen oder mehrere Audioanschlüsse, MIDI- Anschlüsse und Anschlüsse für die Pedale (z.B. Sustain- oder Schweller-Pedal).

Die Übezeit am Instrument sollte am Anfang täglich 10 min. betragen. Die Zeit erhöht sich automatisch, wenn die Stücke länger werden (s. auch Übetipps zum „Klavier“) Mit dem Keyboard kann man auch schon bald mit anderen Kindern zusammen musizieren, sei es im Musikschulorchester oder in einer Band. Es bietet in vielen Stilen das harmonische Fundament eines Musikstückes.

template © 2013 by combosa